Sie sind hier: Startseite / Unser Schulleben / ● Sport / Eishockey / Eishockey 2017 / Eishockey - Double 2017 vor den Augen von Nationalspieler Daniel Pietta

Eishockey - Double 2017 vor den Augen von Nationalspieler Daniel Pietta

Aushang1.jpg Eishockey 2017 A.jpg

 

Die Kufencracks des Berufskolleg Vera Beckers haben bei der diesjährigen Stadtmeisterschaft sowohl in der Kategorie „Spieler mit Vereinszugehörigkeit“ als auch in der Kategorie „Spieler ohne Vereinszugehörigkeit“ den ersten Platz belegt.

 

Aber von vorne:

Die „Hobbyspieler“ unserer Schule mussten im ersten Spiel gegen das MSM-Gymnasium antreten. Dort gelang ein souveräner und nie gefährdeter 4:0 Erfolg.

Da das Moltkegymnasium allerdings 5:0 gegen MSM gewann, musste im zweiten und entscheidenden Spiel –aufgrund des schlechteren Torverhältnisses -  unbedingt ein Sieg gegen das Moltkegymnasium her.

Das Spiel endete denkbar knapp. Rund zwei Minuten vor dem Ende der Partie sorgte Niklas Gayk mit einer schönen Einzelleistung für das erlösende 1:0.

 

Leichter taten sich unsere Vereinsspieler. Sie gewannen das erste Spiel gegen die Marienschule mit 13:0.

Im zweiten Spiel setzte man sich ebenfalls relativ souverän mit 8:2 Toren gegen das Ricarda-Huch-Gymnasium durch. Da half es den Schützlingen des RHG auch nicht, dass mit Daniel Pietta ein Profi der Krefeld Pinguins und Nationalspieler an ihrer Bande stand, der sie mit Rat und Tat unterstützte. Am Ende war waren die Vorgaben unseres Coaches Raphael Schwarz, aktiver Eishockeyspieler bei den Pinguinen Hüls, deutlich effektiver.

 

Sehr erfreulich ist es, dass wir mit den Geschwistern Anna und Sarah Bramer diesmal zwei weibliche Eishockeyspielerinnen in unseren Reihen hatten. Die beiden haben eine starke Leistung gezeigt und konnten sich beide in die Torschützenliste einreihen!

 

Auf dem Eis standen in den Reihen der beiden Teams des BK Vera Beckers  Anna und Sarah Bramer,  Tim Beier, Lucas Eckhardt, Tom Luca Engels, Joshua Gärtner, Niklas Gayk, Felix Kessinger,  Justus Knodt, Tim Lehwald, Oscar Loewn, Jeremy Lukonowky, Joost-Luis Mainz, Mathias Onkels, Mark Shevryn, Tim Voigt, Marc Werner und Benjamin Ziegler.

 

Die vollen Ränge und die beiden verdienten Erfolge machen Lust auf die Stadtmeisterschaften 2018.